Reiseinfos

Malta

 

Einreise für Deutsche (Kurzfassung):
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend. Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung mit Arbeitserlaubnis möglich.

Einreise für Österreicher (Kurzfassung):
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend. Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung mit Arbeitserlaubnis möglich.

Einreise für Schweizer (Kurzfassung):
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

Lage:
Die Inseln Malta, Gozo und Comino, die den Staat Malta bilden, liegen im Mittelmeer, südlich von Sizilien. Fläche: 315,6 km² (Malta 245,7 km², Gozo 67,1 km², Comino 2,8 km²). Verwaltungsstruktur: 6 Bezirke.

Einwohner:
Bevölkerung: ca. 404.000. Städte: Valletta (Hauptstadt von Malta, auf der Insel Malta) ca. 7.200, Birkirkara (auf Malta) ca. 22.600, Qormi (auf Malta) ca. 18.600, Mosta (auf Malta) ca. 18.200, Zabbar (auf Malta) ca. 15.200, San Gwann ca. 13.000 (auf Malta), Sliema (auf Malta) ca. 12.700, Rabat (größte Stadt auf Gozo) ca. 11.500.

Sprache:
Auf Malta wird Maltesisch und Englisch gesprochen. Italienisch wird ebenfalls vielfach gesprochen und verstanden.

Zeitverschiebung:
Mitteleuropäische Zeit (MEZ); auch in Malta gilt die europäische Sommerzeit.

Stromspannung:
240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz; dreipolige Flachstecker (Adapter sind notwendig). In den größeren Hotels sind jedoch für Rasierapparate normale Stecker vorhanden.

Telefon:
Die Landesvorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Malta ist die 00356, die 8-stellige Teilnehmernummer wird unmittelbar danach gewählt. Die Vorwahl von Malta nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und die der Schweiz 0041. Es sind zahlreiche Kartentelefone vorhanden, mit denen man auch ins Ausland telefonieren kann. Telefonkarten mit 40, 60 und 100 Einheiten sind u.a. in den Niederlassungen der Maltacom und in Postämtern erhältlich. NOTRUFNUMMER: 112.

Mobilfunk:
Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100. Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Malta von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Internet:
Länderkürzel: .mt Internetcafés sind auf Malta weit verbreitet.

Feiertage:
1. Januar (Neujahr), 10. Februar (Tag des Schiffbruchs von Paulus), 19. März (St. Josefstag), 31. März (Freiheitstag), 6. April (Karfreitag), 1. Mai (Tag der Arbeit), 7. Juni (Gedenktag an den 7. Juni 1919), 29. Juni (St.-Peter-und-Paul-Tag), 15. August (Mariä Himmelfahrt), 8. September (Tag des Sieges), 21. September (Unabhängigkeitstag), 8. Dezember (Mariä Empfängnis), 13. Dezember (Tag der Republik), 25. Dezember (Weihnachten). Darüber hinaus gibt es noch Feiertage von lokaler Bedeutung, die Auswirkungen auf die Arbeitszeiten haben können. Die Hauptferienzeit ist im Juli und August.

Öffnungszeiten:
Banken: Mo bis Fr 8.30-12.30 Uhr, Sa 8.30-11.30 Uhr, manche Banken haben auch längere Öffnungszeiten. Die Öffnungszeiten verschieben sich mit der Sommer- und Winterzeit und werden je nach Saison geändert. Die Wechselstuben am Flughafen sind rund um die Uhr geöffnet. Post: Mo bis Sa ca. 8 bis ca. 13 Uhr; in manchen Poststellen Mo bis Fr auch bis 15.30 oder 16-18 Uhr; Behörden: Mo bis Fr 8.30-13 Uhr und 14.30-17.30 Uhr; Geschäfte: Mo bis Sa 9 bis ca. 12.30/13 Uhr, 15.30/16 bis ca. 19/20 Uhr, in Touristenzentren meist bis 22 Uhr.

Kleidung:
Für die Monate Dezember, Januar und Februar wird Herbstkleidung empfohlen, leichtere Kleidung für März, April, Mai, Oktober und November und sehr leichte Sommerkleidung für die Monate Juni, Juli, August und September. Ein leichter Regenmantel ist von Oktober bis März empfehlenswert. Eine gute Sonnenbrille sollte ebenfalls mitgenommen werden.

Vorgeschriebene Impfungen:
Keine bei Einreise direkt aus Europa. Gelbfieber bei Einreise aus ENDEMIEGEBIETEN.

Empfohlene Impfungen:
Keine.

Währungseinheit:
Währungseinheit: Euro (EUR) 1 Euro = 100 Cent. Derzeitiger Kurs: 1 US-$ = ca. 0,79 EUR

Devisenbestimmungen/Umtausch:
Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt; siehe Deklaration. Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt; siehe Deklaration. Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei Einreise in Malta aus einem Nicht-EU-Land sowie Ausreise aus Malta in ein Nicht-EU-Land ab einem Wert von 10.000 Euro (auch in anderen Währungen, Reiseschecks oder auf Dritte ausgestellte Schecks, Zahlungsanweisungen etc.). Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt; siehe Deklaration. Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt; siehe Deklaration. Umtausch: Banken, Geldautomaten und Wechselbüros sind fast überall auf den Inseln zu finden. Internationale Kreditkarten: Ja - Die meisten Hotels und Restaurants sowie viele Geschäfte akzeptieren Kreditkarten. Geldautomat: Ja - sie sind überall vorhanden; das Abheben mit Girocard (mit Maestro- oder V-Pay-Logo) und Kreditkarten ist möglich. Reiseschecks: Ja - Sie werden in Banken und autorisierten Wechselstuben umgetauscht.

Hinweise:Zu der Republik Malta gehören drei Inseln im Mittelmeer unterhalb von Sizilien. Die kleinste Insel, Comino, ist bis auf ein idyllisches Hotel gänzlich unbewohnt. Bei Ihrer Reise über die Insel finden Sie unberührte Natur und traumhafte Buchten, die das Schnorcheln oder Tauchen zum einmaligen Erlebnis machen. Die größte Attraktion der Insel ist die Blaue Lagune, deren strahlend blaues Wasser auf dem weißen Sand zahlreiche Malta-Urlauber anlockt. Oberhalb von Comina liegt die Insel Gozo. Sie ist vor allem von der landwirtschaftlichen Bevölkerung und zahlreichen Fischerdörfern geprägt und gilt als Oase der Ruhe. Die zerklüftete Landschaft hat ihren ganz besonderen Charme und die beeindruckende Küste mit ihren Felsformationen lädt zu langen Spaziergängen ein. Auf dieser Insel sollten Sie in Ihrem Urlaub Malta die Tempelanlage Ggantija besichtigen, die etwa 3600 v. Chr. entstand. Sie wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und ist eine neben Stonehenge und den Pyramiden eine der ältesten freistehenden prähistorischen Anlagen der Welt. In der Stadt Victoria befindet sich eine beeindruckende und gut erhaltene Zitadelle aus dem Mittelalter. Auch mythologisch hat die Insel einiges zu bieten. Es wird erzählt, dass Gozo die Heimatinsel der Kalypso ist. Odysseus lebte bei der Nymphe einige Zeit in ihrer Grotte, die sich heute noch im Norden der Insel befindet. Reisen Sie während Ihres Malta-Urlaubs zu der Kalypso-Grotte und erleben Sie etwas von der mystischen Atmosphäre des Ortes

 

Zurück zur Übersicht

 

 

Anmeldung zum Newsletter

Hauptkatalog 2018 - 2019

Der neue Hauptkatalog 2018 - 2019 ist da