Reiseinfos

Litauen

 

Einreise für Deutsche (Kurzfassung):
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend. Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Lage:
Die Republik Litauen ist das südlichste Land der drei baltischen Staaten. Im Norden grenzt Litauen an Lettland, im Osten und Südosten an Belarus, im Südwesten an Polen und im Westen an die Ostsee und an Kaliningrad, eine Enklave der Russischen Föderation. Fläche: ca. 65.300 km². Verwaltungsstruktur: 10 Distrikte.

Einwohner:
Bevölkerung: ca. 3,3 Millionen Städte: Vilnius (Wilna; Hauptstadt) ca. 540.600 Kaunas (Kovno) ca. 340.300 Klaipeda (Memel) ca. 179.100 Siauliai (Schaulen) ca. 124.500 Panevezys ca. 110.900 Palanga (Polangen) ca. 17.500

Sprache:
Die Amtssprache ist Litauisch. Eine Verständigung in Russisch, Englisch und Deutsch ist vielfach auch möglich.

Zeitverschiebung:
Osteuropäische Zeit = Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde Da auch in Litauen die Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitabstand von 1 Stunde immer erhalten.

Stromspannung:
220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. In Litauen sind meist europäische zweipolige Stecker üblich. In ländlichen Gebieten können Adapter für Osteuropa notwendig sein.

Telefon:
Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Litauen ist 00370, die Vorwahl von Litauen nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. In Kaufhäusern und an Zeitschriften-Kiosken gibt es Telefonkarten für die Telefonzellen. Innerhalb des Baltikums telefoniert man preiswert, Auslandsgespräche kosten verhältnismäßig viel. Telefonieren vom Hotel ist teurer als aus Telefonzellen. NOTRUFNUMMERN: Europaweite Notrufnummer 112 oder Polizei 02, Unfallrettung 03, Feuerwehr 01.

Mobilfunk:
Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100. Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Litauen von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone. Mobiltelefone müssen an der Grenze deklariert werden.

Feiertage:
1. Januar (Neujahr) 16. Februar (Tag der Unabhängigkeit 1918) 11. März (Tag der Wiederherstellung der Unabhängigkeit 1990) 6. April (Ostermontag) 1. Mai (Tag der Arbeit) 24. Juni (Johannistag) 6. Juli (Nationalfeiertag; Krönungstag von Fürst Mindaugas 1253) 15. August (Mariä Himmelfahrt) 1. November (Allerheiligen) 24., 25. und 26. Dezember (Weihnachten) An Arbeitstagen, die einem gesetzlichen Feiertag vorausgehen, wird für Vollzeitbeschäftigte die Arbeitszeit um eine Stunde gekürzt. Die Hauptferienzeit liegt in den Monaten Juni bis August. In dieser Zeit sollte man sich alle Geschäftstermine bestätigen lassen. Gleiches gilt für die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr sowie um Ostern.

Öffnungszeiten:
Banken: Mo bis Fr 9/10-16/18 Uhr, manchmal auch Sa Vormittag; Behörden: Mo bis Fr 8-12, 13-17 Uhr; Geschäfte: Mo bis Fr 9/19-18/20 Uhr, manchmal Mittagspause, Sa 9/10-15 Uhr; Lebensmittelgeschäfte Mo bis Sa 8-20 Uhr; Supermärkte haben meist an allen Wochentagen von 8-22 Uhr geöffnet, zum Teil auch 24 Stunden; Buchhandlungen sind montags oft geschlossen; Museen: Mi bis So 11/12-17/19 Uhr; Post: Mo bis Fr 8/9-16/19 Uhr, in Vilnius auch Sa und So Vormittag.

Kleidung:
Im Sommer sollte man leichte Kleidung dabeihaben, aber immer auch leichte Wollsachen mitnehmen, da es in den Morgen- und Abendstunden doch recht kühl werden kann. Im Frühjahr und Herbst ist Übergangskleidung angebracht. Im Winter sollte man warme Kleidung und vor allem warme, schneetaugliche Schuhe dabeihaben. Eine Regenjacke sollte man auf jeden Fall mitnehmen. Kirchen sollte man mit bedeckten Schultern betreten. Kurze Hosen werden bei Frauen ungern gesehen.

Vorgeschriebene Impfungen:
Keine.

Empfohlene Impfungen:
FSME.

Währungseinheit:
Währungseinheit: Litas (LTL) 1 Litas = 100 Centas. 1 US-$ = ca. 2.75 LTL 1 Euro = ca. 3.24 LTL

Devisenbestimmungen/Umtausch:
Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt. Es empfiehlt sich, Euro und US-$ auch in kleinen Stückelungen mitzuführen. Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt. Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei Einreise in Litauen aus einem Nicht-EU-Land sowie Ausreise aus Litauen in ein Nicht-EU-Land ab einem Wert von 10.000 Euro (auch in anderen Währungen, Reiseschecks oder auf Dritte ausgestellte Schecks, Zahlungsanweisungen etc.). Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt. Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt. Umtauschempfehlung: im Reiseland Internationale Kreditkarten: Ja - GiroCard und Kreditkarten werden in größeren Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert. Geldautomat: Ja - das Abheben von Bargeld ist mit Kreditkarte und Girocard (mit Maestro- oder V-Pay-Logo) in Städten möglich. Reiseschecks: Ja - in Euro oder US-$. Sie werden von Banken und Wechselstuben angenommen. >>> Da die Akzeptanz von Reiseschecks in Banken jedoch rückläufig ist, sollten immer auch noch andere Zahlungsmittel (Bargeld, Kreditkarte etc.) für die Reise mitgeführt werden.

 

 

 

Zurück zur Übersicht

 

 

Anmeldung zum Newsletter

Hauptkatalog 2018 - 2019

Der neue Hauptkatalog 2018 - 2019 ist da