Reiseinfos

Hongkong

 

Einreise für Deutsche (Kurzfassung):
Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind: Rück- oder Weiterreiseticket und ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt; Reisepass, der nach Auskunft des Immigration Departments mindestens einen Monat über die geplante Aufenthaltsdauer gültig sein muss (einige Fluggesellschaften verlangen aber eine längere Gültigkeitsdauer!).

Lage:
Hongkong ist eine Sonderverwaltungszone der VR China (seit 1.Juli 1997) und hat offiziell die Bezeichnung Hongkong-SAR. Hongkong liegt an der Südküste Chinas, etwa 150 km südlich vom Wendekreis des Krebses. Zu Hongkong gehören die Insel Hongkong (Central) und die Halbinsel Kowloon, die durch eine 800 m breite Meeresstraße voneinander getrennt sind, die New Territories sowie weitere 235 Inseln, deren größte, Lantau, die doppelte Fläche der Insel Hongkong hat. Fläche: Insgesamt 1.103 km² (Insel Hongkong 80 km², New Territories 976 km²). Verwaltungsstruktur: Einheitsverwaltung (es gibt 18 Distrikte, die jedoch keine Rechtssubjekte sind; die Einteilung erfolgte ausschließlich nach geographischen Gesichtspunkten).

Einwohner:
Bevölkerung: ca. 7,14 Millionen Städte: Central (Geschäfts- und Kulturzentrum) auf der Insel Hongkong ca. 1,27 Millionen Kowloon ca. 2,11 Millionen

Sprache:
Amtssprachen sind Englisch und Chinesisch (Kantonesisch ist am weitesten verbreitet). In Geschäften, Hotels und den meisten Restaurants wird Englisch so weit verstanden, dass sich Ausländer in dieser Sprache ohne Schwierigkeiten verständigen können. Bei Straßenhändlern, Busfahrern und zahlreichen Taxifahrern ist nur mit minimalen Englischkenntnissen zu rechnen. Zielangaben sollte man sich für alle Fälle vorher in chinesischen Schriftzeichen aufschreiben lassen. Englischsprechende Polizisten sind am roten Abzeichen unter der Schulternummer ihrer Uniform erkennbar.

Zeitverschiebung:
Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7 Stunden (während der europäischen Sommerzeit +6 Stunden).

Stromspannung:
200/220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Es sind englische Rundstecker in Gebrauch. Es empfiehlt sich deshalb, einen Adapter mitzuführen.

Telefon:
Es bestehen sehr gute Telefonverbindungen in die ganze Welt. Öffentliche Münz- und Kartentelefone sind zahlreich vorhanden. Ortsgespräche von öffentlichen Münztelefonen kosten 1 HK$ pro 5 Minuten. Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Hongkong ist 00852, von Hongkong nach Deutschland wählt man 00149, nach Österreich 00143 und in die Schweiz 00141. In fast allen größeren Hotels Möglichkeiten zur Direktwahl ins Ausland, auch an zahlreichen öffentlichen Münz- und Kartentelefonen. NOTRUFNUMMERN: Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr 999.

Mobilfunk:
Netztechnik: GSM 900/1800. Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Hongkong von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone. Für Touristen gibt es eine spezielle Prepaid-SIM-Karte, die "Discover Hong Kong Tourist SIM Card", die unter anderem im Besucherzentrum des Hong Kong Tourism Board in Kowloon verkauft wird.

Feiertage:
1. Januar (Neujahr) 19. bis 21. Februar (chinesisches Neujahr, die ersten drei Tage des neuen Mondjahres) 5. April (Qingming-Fest, Grabpflegefest) 3. bis 7. April (Karfreitag bis zum Dienstag nach Ostermontag) 1. Mai (Tag der Arbeit) 25. Mai (Buddhas Geburtstag, der 8. Tag des 4. Mondkalendermonats) 20. Juni (Drachenbootfest, am 5. Tag des 5. Mondkalendermonats) 1. Juli (Gründung der Sonderverwaltungszone Hongkong) 28. September (Tag nach dem Mittelherbstfest am 15. Tag des 8. Mondkalendermonats) 1. Oktober (Nationalfeiertag) 21. Oktober (Bergfest, am 9. Tag des 9. Mondkalendermonats) 25. und 26. Dezember (Weihnachten) Feiertage, die auf einen Samstag oder Sonntag fallen, werden in der Regel auf den folgenden Montag verschoben. Die Hauptferienmonate sind Juli und August.

Öffnungszeiten:
Banken: Mo bis Fr 9-16.30/17 Uhr, Sa 9-12.30/13 Uhr; Hauptpostamt auf der Insel Hongkong: Mo bis Fr 8-18 Uhr, Sa 8-13 Uhr; Büros: Mo bis Fr 9-13, 14-17 Uhr, Sa 9-13 Uhr; Geschäfte: Kaufhäuser Mo bis Sa 10-19 Uhr; Geschäfte: Hongkong Central Mo bis Sa 10-19 Uhr, Hongkong Causeway Bay und Wanchai Mo bis Sa 10-21.30 Uhr. Kowloon Tsimshatsui East Mo bis Sa 10 bis 22 Uhr, Kowloon Mongkok und Yaumati Mo bis Sa 10 bis 21 Uhr. Viele Läden haben auch sonntags geöffnet. In Hongkong gibt es keine allgemein verbindlichen Öffnungszeiten. In den Kaufhäusern und großen Geschäften gibt es feste Preise, in kleineren Läden kann man meist handeln.

Kleidung:
Für die Sommermonate braucht man sehr leichte, gut waschbare, atmungsaktive Kleidung und Regenschutz. Für den Winter reichen Übergangskleidung und ein etwas wärmerer Mantel aus. Auch für Frühjahr und Herbst genügt leichte Kleidung, doch sollte man sich für kühle Abende mit Pullover und Wolljacken versehen. Sonnenbrille, Strandkleidung und festes Schuhwerk sollte man nicht vergessen. Da die meisten Hotels und Restaurants im Sommer die Klimaanlagen sehr kalt eingestellt haben, sollten immer leichte Jacken oder Jacketts mitgeführt werden. Reinigungen und Wäschereien sind reichlich vorhanden, auch in den großen Hotels.

Vorgeschriebene Impfungen:
Keine.

Empfohlene Impfungen:
Hepatitis A, zusätzlich für Individualreisende Typhus.

Währungseinheit:
Währungseinheit: Hongkong-Dollar (HK$) 1 Hongkong-Dollar = 100 Cents. 1 US-$ = ca. 7.52 HK$ 1 Euro = ca. 8.85 HK$

Devisenbestimmungen/Umtausch:
Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt Umtausch: Umtausch von US-$ oder Euro in Noten oder Reiseschecks bereitet keine Schwierigkeiten. Die zahlreichen Wechselstuben nehmen eine unterschiedlich hohe Kommission. Hinweise dazu stehen auf den Kurstafeln. Internationale Kreditkarten: Ja - werden von den internationalen Hotels und von fast allen größeren Geschäften akzeptiert. Achtung: Es kommt immer wieder vor, dass mit Rechnungskopien Kreditkarten gefälscht werden; im Zweifelsfall mit der Karte am Automaten Bargeld abheben und so bezahlen. Geldautomat: Ja - Bargeldabhebung ist mit Kreditkarten möglich, an einigen Automaten auch mit Girocard (mit Maestro-Zeichen). Reisende sollten sich vor Abreise bei Ihrer Hausbank über eventuelle Beschränkungen bei der Bargeldbeschaffung mit der Girocard informieren. Reiseschecks: Ja - können bei einigen Wechselstuben eingelöst werden. Bitte beachten: Grundsätzlich ist die Akzeptanz von Reiseschecks weltweit rückläufig.

Hinweise:
Ende September bis Anfang Dezember. Zu dieser Zeit gibt es die meisten klaren und sonnigen Tage.

 

Zurück zur Übersicht

 

 

Anmeldung zum Newsletter

Hauptkatalog 2018 - 2019

Der neue Hauptkatalog 2018 - 2019 ist da